.

 

 

Home l Informationen l Ausstellung aktuell  Archiv  Ankündigung l Spenden l Satzung l Kontakt/Impressum

   
  Ausstellungsarchiv

 

   
  (un) bekannt #1
Hubert Globisch, Detlef Birkholz. Tagesreisen

Potsdamer Kunstverein e. V.
Galerie in der Guten Stube
Charlottenstraße 121
14467 Potsdam

Ausstellung: 1. August bis 13. September 2016
geöffnet montags 10 – 14 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung 01573 2644646

Ausstellungseröffnung (aufgrund der Urlaubszeit später)
Freitag, 26. August 2016, 19 Uhr
Einführung Thomas Kumlehn (Co-Kurator)

Ausstellungsgespräch
mit Detlef Birkholz am Dienstag,
13. September, um 19 Uhr

 

Eine Ausstellung des Potsdamer Kunstvereins e. V. mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt Potsdam, Fachbereich Kunst und Museum und dem Verein Private Künstlernachlässe im Land Brandenburg e.V.





Hubert Globisch:
Steilküste Lobbe I, 1976

Detlef Birkholz:
Rügische Boddenküste, 2004

 


Innerhalb des Ausstellungsprogramms des Potsdamer Kunstvereins besitzen die beiden von ihm bewahrten Nachlässe von Hubert Globisch und Suse Globisch-Ahlgrimm einen besonderen Stellenwert für die öffentliche Vermittlung.
Deshalb lag es nahe, gerade dort, wo sich die beiden Künstlernachlässe befinden, ein eigenes Ausstellungsformat zu entwickeln: (un) bekannt

Die erste Präsentation verknüpft Bilder von Hubert Globisch mit Bildern von Detlef Birkholz, der seine künstlerische Entwicklung bis heute mit grundlegenden Impulsen seines frühen Lehrers verbindet. Detlef Birkholz wurde eingeladen, die Auswahl beider zu bestimmen.

 

Hubert Globisch, 1995
Foto: Thomas Kläber

 

Detlef Birkholz, 2016 Foto: Thomas Sander

Von 1958 bis 1979 arbeitete Hubert Globisch in Potsdam als Kunstpädagoge. Parallel wuchs das künstlerische Werk des Landschaftsmalers. Anregungen holte er sich dafür hauptsächlich auf Tagesreisen. Vor Ort entstanden Skizzen, die Bilder begann er, erst im Atelier zu malen.

Detlef Birkholz hingegen, der in Potsdam lebt und sich häufig in der Uckermark aufhält, gibt sich dem Entstehungsprozess seiner Bilder vor Ort hin. »Jedes Blatt hat seine Vorgeschichte. Genaue Beobachtung, vielfältige Annäherung und Wiederkehr gehen voraus«, notierte er.
 
weitere Informationen zu den Künstlern:

Hubert Globisch:
www.potsdamer-kunstverein.de/ausstellung_archiv_globisch_2015.htm
www.potsdamer-kunstverein.de/ausstellungen_archiv_globisch_07.htm

Detlef Birkholz:
www.birkholz-filz-farbe.de
 
 

zurück

nach oben